Suchen

Wie man Handtücher weich macht


Wie man Handtücher weich macht: viele wirklich effektive Tipps, die Mutter Natur uns anbietet, weiche Handtücher zu Hause zu haben.

Handtücher gehören zu den Elementen, die wir zu Hause am häufigsten verwenden. Daher ist es im Laufe der Zeit normal, dass sie beginnen, ihre Absorptionskapazität zu verlieren und schlechte Gerüche abzugeben. Wir benutzen sie, um uns nach dem Duschen, nach dem Pool oder nach dem Händewaschen zu trocknen.

Aus diesem Grund sammeln sich nach und nach Schmutz und eine große Menge Bakterien an, die nur durch Waschen beseitigt werden können.

Wie man Handtücher weich macht, natürliche Heilmittel

Das Problem ist, dass viele immer noch nicht wissen, wie man sie gut wäscht, und es schwierig finden, sie so weich zu halten, wie sie gerade gekauft wurden.

Aus diesem Grund möchten wir heute einen sehr interessanten Trick aufzeigen, mit dem wir die Stoffe gründlich reinigen und gleichzeitig ein „Extra“ an Weichheit bieten müssen. Verpassen Sie es nicht!

Was ist diese Methode zum Reinigen von Handtüchern? Meistens riechen Handtücher schlecht und sammeln Schmutz an, nur weil sie nicht oft gewaschen werden.

Obwohl es nicht notwendig ist, sie mehrmals pro Woche zu waschen, ist es dennoch zweckmäßig, dies mindestens alle 15 Tage zu tun.

Es ist auch wahrscheinlich, dass ein ungeeignetes Waschmittel und ein Weichspüler verwendet werden und sich allmählich in den Fasern des Gewebes ansammeln und es verschlechtern. Wenn die Handtücher unangenehme Gerüche abgeben, können Waschmittelrückstände zurückbleiben, die für das bloße Auge unsichtbar sind.

Um dies zu verhindern, können Sie sich für die folgende Reinigungsmethode entscheiden, die die Eigenschaften von zwei Inhaltsstoffen nutzt, die jeder zu Hause hat und die sehr wirtschaftlich und vielseitig sind.

Backpulver und weißer Essig

Dies sind Natriumbicarbonat und weißer Essig, die seit mehreren Jahrzehnten im Haushalt verwendet werden. Durch die Kombination dieser beiden Inhaltsstoffe in einer einzigen Lösung entsteht ein starkes natürliches Reinigungsmittel, das Flecken, Schmutz und Rauheit entfernen kann.

Vorteile von Backpulver

Backpulver ist ein kostengünstiges Produkt, das aufgrund seiner vielfältigen Verwendung in der Küche, zu Hause und als Medizin in den Schränken fast aller Haushalte zu finden ist.

Die Reinigung wurde als eine der besten Alternativen zu aggressiven Chemikalien auf dem Markt aufgeführt. Tatsächlich hilft es beim Aufhellen, reduziert das Vorhandensein von Bakterien und reinigt gründlich.

In Kombination mit anderen Inhaltsstoffen ist es nützlich, um Fettflecken und andere Substanzen zu entfernen, die in Textilien eindringen. Es hat auch die Fähigkeit, schlechte Gerüche zu neutralisieren, wodurch wir die Handtücher perfekt sauber lassen können.

Vorteile von weißem Essig

Weißer Essig ist eine der ältesten Zutaten für die Reinigung des Hauses. Seine natürlichen Säuren und seine Fähigkeit, schlechte Gerüche zu entfernen, sind nützlich, um Schmutz von jeder Oberfläche und jedem Kleidungsstück zu entfernen.

Indem wir es zum Reinigen von Handtüchern verwenden, können wir die Waschmittelreste entfernen, die normalerweise in ihren Fasern eingeschlossen bleiben.

Darüber hinaus können sie dank der Anwendung dieses Produkts entfernt werden, falls sich Flusen darin befinden. Es ist perfekt zum Reinigen von weißen Handtüchern geeignet und hilft dabei, gelbliche Flecken zu entfernen, die durch Schmutz und Schweiß verursacht werden.

Wie man alte Handtücher wäscht

Um die Lösung zu Hause zu finden, mit der Sie Ihre Handtücher so gut wie neu aussehen lassen können, müssen Sie nur die folgenden Zutaten erhalten. Diese Produkte sind sehr leicht zu finden und im Allgemeinen sind ihre Preise ziemlich niedrig.

-Zutaten
  • 1 Tasse weißer Essig (250 ml)
  • ½ Tasse Backpulver (50 g)
  • Heißes Wasser (gerade genug)
-Wie vorzubereiten
  1. Legen Sie zuerst die Handtücher in die Waschmaschine und geben Sie heißes Wasser hinzu.
  2. Als nächstes fügen Sie die Tasse Essig hinzu und beginnen Sie die Wäsche
  3. Lassen Sie die Handtücher in der Waschmaschine und füllen Sie heißes Wasser nach. Fügen Sie diesmal die halbe Tasse Backpulver hinzu.
  4. Führen Sie eine weitere Wäsche durch und trocknen Sie die Handtücher an einem belüfteten Ort.

Sie werden mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Nach dem Trocknen werden Sie feststellen, dass die Handtücher weicher, saugfähiger und geruchsfrei sind. Worauf wartest du?

Wie man getrocknete Wäsche weich macht

Wenn Sie Handtücher und getrocknete Wäsche weich machen möchten, lesen Sie die Anleitung zuschlecht riecht trockenerLassen Sie sich nicht vom Titel täuschen, lassen Sie uns darüber sprechen, wie man parfümierte, weiche und nicht faltige Wäsche bekommt!


Video: Geschenke selber machen - Teddy Bär basteln mit einem Handtuch - a little towel bear (September 2021).